Vita – Rue Protzer

Sound, musikalische Ästhetik und ein Spiel voller Wärme und Sensibilität machen Rue Protzer zu einem gefragten Musiker innerhalb der deutschen und europäischen Musiklandschaft - "Eine Ausnahmeerscheinung" (Jazzzeitung) / "ein hochsensibler Gitarre-Poet" (Jazzpodium).
In dem Projekt „Rue de Paris“ arbeitetete er mit internationalen Jazzgrößen wie Randy Brecker, Lee Konitz, Jay Anderson, Adam Nussbaum, John Goldsby und Marc Johnson. Drei Alben, produziert in Köln, New York und Den Haag erschienen unter diesem Namen.

Mit "One Note Story" präsentiert er nun das erste Album unter eigenem Namen.

Jahrgang 1966, geboren als Rüdiger Protzer in Stuttgart

Erster Gitarrenunterricht mit neun, spielt in diversen Bands im Funk / Rock Bereich und gewinnt seinen ersten Kompositionswettbewerb mit fünfzehn

1985 Abitur, erste Arbeit als Studiogitarrist in den Berliner Hansa-Studios und erste Veröffentlichungen als Komponist

1987 -1994 Musikstudium – Doppelstudium: Gitarre und Komposition & Dirigieren am Konservatorium Nürnberg (heutige Hochschule für Musik Nürnberg – Augsburg) bei Kurt Hiesl, Dr. Vivienne Olive und Werner Andreas Albert

1994 – 2000 Zahlreiche nationale und internationale Veröffentlichungen als Studiomusiker im Bereich Pop-Musik und Werbung (Dollhouse, Fancy, Funk You, Peggy March, Denise, Chris Wolf….)

1999 Workshops, Masterclasses und Privatunterricht in New York und London u.a. bei Pat Metheny, Joe Beck, Gene Bertoncini und Peter Omara, Paulo Morello, Frank Möbus
Diverse Lehrtätigkeiten in den Fächern Musiktheorie und Gitarre, Juror bei „Jugendmusiziert“

2003 - 2004 Zahlreiche Auftritte mit der Band 4 at the club (mit Robbie Keller, Markus Schieferdecker, Jean Paul Höchstädter) bei Top- Events: Internationales Galopprennen Baden-Baden, BMW Open München, Tollwood Festival etc.
Künstlerischer Leiter und Gitarrist auf „Beginning to see the light“ von Ursula Oswald (Jazz4ever Records - mit Thomas Rückert, Hendrik Smock, Markus Schieferdecker, Matthias Bergmann & John Marshall)

2005 Rue de Paris - „Quiet Motion“ die Debut-CD bei Sony Classical / Sony BMG (mit Adam Nussbaum, Ack van Rooyen, John Goldsby, Thomas Rückert)
Konzerte und Festivals mit Tony Bulluck

2006 Tour und Rundfunkaufnahmen mit Rue de Paris und Ack van Rooyen
Werbepartnerschaft / Endorsement mit dem Gitarrenhersteller Gibson

2007 „New York Slow“ - Veröffentlichung des zweiten „Rue de Paris“ Albums, das für Sony BMG in den Avatar Studios in New York aufgenommen wurde (mit Randy Brecker, Lee Konitz, Adam Nussbaum, Thomas Rückert und Jay Anderson)

2008 Tour, Konzerte, Rundfunkaufnahmen und Festivals u.a. mit "Rue de Paris" und Ack van Rooyen
Beratende Tätigkeit für den Gitarrenhersteller Höfner, Weiterentwicklung des Flagschiffmodells „Chancellor“

2009 Veröffentlichung des dritten "Rue de Paris" Albums „Trois“, aufgenommen in
Den Haag / Niederlande (mit Marc Johnson, Adam Nussbaum, Thomas Rückert, Julian Wasserfuhr und Cecile Verny)
Auftritte bei Premium Events, wie dem „ Ball des Sports“ in Wiesbaden oder der Grundsteinlegung der ErSol AG mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel

2010 Das renommierte Fachmagazin Stereoplay wählt das Rue de Paris Album "Trois" auf Platz drei der zehn besten Jazz CDs des vergangenen Jahres

Uraufführung der Komposition "Xanivia" für Orchester und Gitarre mit dem Metropolorchester

2011 - 2012 Unraufführung von "The Pirt Trip" für Orchester und Gitarre in der Nürnberger Tafelhalle - Endorsement für AER AkustikVerstärker

2013 Rue Protzer "One Note Story" - das erste Album unter eigenem Namen, aufgenommern in München (mit Patrick Scales, Sebastian Studnitzky, Jesse Milliner, Christian Lettner, Lutz Häfner)

2015 - 2017 Jimmy! der Gitarren-Chef - Entwicklung und Veröffentlichung der E-Gitarrenschule für Kinder als Autor und Komponist. Die ersten drei Bücher erscheinen im Verlag Edition Dux.